Bildungsangebote der Otto-Raupp Förderschule

Seit dem Schuljahr 2013/14 bietet die Otto-Raupp-Förderschule für Kinder und Jugendliche mit einem sonderpädagogischen Bildungsanspruch unterschiedliche inklusive Bildungsangebote an und gleichzeitig keine Beschulung mehr in einer Förderschulklasse.  Die inklusiven Bildungsangebote finden an der Grundschule Denzlingen, der Werkrealschule in Denzlingen und an der Grund- und Werkrealschule in Sexau statt.

Der UnterOtto-Raupp-Förderschule/Bildungsangebotericht in den sogenannten „Kooperationsklassen” zeichnet sich durch individuelle Differenzierung, Kleingruppenarbeit und Teamteaching zwischen Lehrkräften der allgemeinen Schule und der Sonderschule aus. In der Werkrealschule begünstigen  durch die Einrichtung eines Lernateliers innovative Lernformen das zieldifferente Lernen im Klassenverband.


Grundlage der individuellen Förderung aus sonderpädagogischer Sicht bildet das Fachkonzept ILEB (individuelle Lern- und Entwicklungsbegleitung). Vier bis sieben Kinder mit einem sonderpädagogischen Bildungsanspruch und ca. 15-18 Regelschüler bilden eine Klasse. Alle Beteiligten entwickeln gemeinsame Formen von Schulleben und Unterricht.


Die Lernfortschritte der Kinder mit sonderpädagogischem Bildungsanspruch  und der Regelschülerinnen und –schüler sind in allen Klassenstufen deutlich zu beobachten, ebenso eine vergleichsweise hohe Lernmotivation. Das soziale Miteinander wird durch gemeinsames Leben und Lernen bereichert.


Hinsichtlich dBildungsangeboteer beruflichen Orientierung kooperiert die Otto-Raupp-Förderschule im Rahmen eines zweijährigen VAB (Vorqualifizierung Arbeit/Beruf) mit der Förderschule Bleibach und der Berufsschule Waldkirch. Das zweijährige VAB beginnt im Anschluss an die achte Klasse und wird im Team mit Lehrkräften aus der Berufsschule und der Sonderschule durchgeführt. Das Ziel besteht in einem „geführten Übergang” von der Schule in die Arbeitswelt.

Für Kinder mit einem sonderpädagogischen Beratungs- und Unterstützungsbedarf arbeiten wir, auf der Grundlage der VwV vom 22.08.2008: „Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderbedarf und Behinderung”, im Rahmen der Kooperation mit den Grundschulen unseres Einzugsgebietes nach Bedarf und in unterschiedlicher Intensität zusammen. Die Zusammenarbeit beinhaltet in der Regel die Beratung der Klassenlehrkraft und den einzelfallorientierten Blick, darüber hinaus eine entsprechende Förderplanung unter Einbezug der Eltern.
 

Sonderpädagogische Beratungsstelle für Frühförderung          

Hauptstraße 124   

 

79211 Denzlingen  

Tel. 0151 – 574 300 93

 

E-Mail: fruehfoerderung-denzlingen@posteo.de

 

beraten fördern

>> weiterlesen